Erfolge 2013

Erfolge 2013

Zum Anzeigen des Ereignisses auf das „+“ klicken.

07.-10.11.2013 - Erfolgreiche Teilnahme von Michel und Nele Brosswitz am Legdener Reitturnier
Die 10jährige Nele und der 12jährige Michel Brosswitz vertraten den LRV Kalthof höchst erfolgreich beim größten deutschen Ponyspringturnier in der an allen Tagen voll besetzten Reithalle in Legden. Mit Mc Pleasure, Maribo Sun und French Kiss hatten die beiden 3 Ponys am Start und konnten mit insgesamt fabelhaften 13 Schleifen aufwarten. Michel erritt sich 11 Platzierungen , unter anderem 2 davon in Ponyspringprüfungen der Klasse M mit Hindernissen bis zu einer Höhe von 1,25 m, den 5. Platz im Championat von Legden, den Sieg in einem Punktespringen der Klasse L und den 10. Platz im Finale um die „Goldene Dahlie“.
Höhepunkt war zweifellos die Nominierung Michels für das Mannschaftsspringen auf L-Basis durch den Landestrainer Herrn Klaus Reinacher. Zur großen Freude des Landestrainers trug Michel mit einer souveränen Nullfehlerrunde zum Sieg seiner Mannschaft Westfalen 1 bei, vor so renommierten Teams wie dem Rheinland, Weser –Ems und Westfalen 2, die z.T. mit aktuellen Europameistern antraten. Ein Sieg für Westfalen zum ersten Mal seit ca. 10 Jahren! Nele konnte sich den 3. Platz im großen Bambini-Preis sichern. Die Legdener Reitertage mit großartiger Stimmung bei dem sachkundigen Publikum, den feierlichen Siegerehrungen und der sich jedes Jahr sehr emotionalen altersbedingten Verabschiedung der Ponyreiter waren ein großes und sehr erfolgreiches Erlebnis für Michel und Nele.
05./06.10.2013 - Kreis-Jugendwettkampf in Balve
In Balve auf der Reitanlage „Gut Wocklum“ konnten Kalthof’s Jugendliche am vergangenen Wochenende ihr reiterliches Können im Mannschaftswettkampf um den Märkischen Jugendwimpel unter Beweis stellen. Die Mannschaftsführerin Carina Bachmann stellte zwei von fünf teilnehmenden Mannschaften für den LRV Kalthof vor.
Gleich in der ersten Wertungsprüfung, einer Mannschaftsdressur Kl. A belegten die Kalthofer Junioren die Plätze eins und zwei und ließen am Abend einen Sieg in der Mannschafts-Stilspringprüfung Kl. A folgen. Am Sonntagmorgen folgte das Pas de Deux. Die Richter urteilten mit den Worten: „Es hat Spaß gemacht, Euch zuzuschauen.“ und somit waren Platz eins bis drei und sechs das sensationelle Ergebnis für Kalthof. Das abschließende Springen gewann mit vier fehlerfreien Ritten am Sonntagnachmittag dann die junge zweite Mannschaft, die erste Mannschaft belegte hier Platz drei.Im Gesamtergebnis konnte die erste Mannschaft den Jugendwimpel mit deutlichem Vorsprung gewinnen, ebenso den Dressur- und Springcup des Märkischen Kreises. Die zweite Mannschaft belegt Platz vier in der Gesamtwertung und Platz zwei im Dressurcup.
Folgende Jugendlichen ritten für den
LRV Kalthof
Kalthof I: Isabell Wicke, Ilka Bachmann, Lefke Bennemann, Anna Noack, Jona Donner, Malte Donner, Michel Brosswitz und Nina Moers.
Kalthof II: Gesa Papendieck, Lisa Extra, Josefine Wagner, Lena Kunold, Lea Schnadt, Jan Becker, Marie Papendieck, Sina ExtraNicht zuletzt war die geballte männliche Fachkompetenz am Hallenrand ausschlaggebend für das gelungene Wochenende….
28.9.2013 - Gold- und Bronzeplatzierung für den LRV Kalthof beim Jugendpokal
Am vergangenen Wochenende wurde der Jugendpokal des Märkischen Reiterverbandes unter sechs startenden Vereinen ausgetragen. Teilnahmeberechtigt waren die Reitvereine, welche dem Märkischen Reiterverband angeschlossen sind. Die startenden Reiterinnen und Reiter hatten vier Prüfungen zu absolvieren, die nach dem zweitägigen Wettkampf in der Endabrechnung zusammengezählt wurden. Die Prüfungen des Pokals waren ein Dressurwettbewerb auf E-Basis für Mannschaften, ein Pas de deux, ein Stilspringen auf E-Niveau und eine E-Springprüfung auf Zeit.
Bei bestem Wetter konnten wir auch in diesem Jahr zwei Mannschaften an den Start auf den Hof Hegemann in Nachrodt-Wiblingwerde schicken. Zur Pony-Mannschaft gehörten Lara Carius, Louisa Siebert, Gesa Papendieck, Sophia Steinert, Antonia Tillmann, Nele Brosswitz sowie Sandra Tillmann- Heinemann. Diese Mannschaft konnte nach einem Sieg und einem zweiten Platz im Pas de deux, sowie einem 4. Platz im Stilspringen und einer silbernen Schleife in der Mannschaftsdressur in der Gesamtwertung den 3. Platz erreichen.
Die Großpferde-Mannschaft war zusammengesetzt aus Elisa Linneweber, Jan Becker, Marie Papendieck, Lena Kunold und Sina Extra. Springstark zeigten sie sich mit einem gewonnen E-Stilspringen und einem 2. Platz im Zeitspringen und sicherten sich mit einer Bronzeplatzierung in der Mannschaftsdressur und einem 4. Platz im Pas de deux den Gesamtsieg am Sonntagabend, so dass der Pokal ein weiteres Jahr nach Kalthof gehen konnte.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit diesen jungen Reiterinnen und Reitern in der nächsten Saison!
14. und 15.9.2013 - Versmolder LVM Team Challenge
Am 14. und 15. September 2013 haben wir erstmals in Versmold bei der LVM Team Challenge, einem Turnier mit vielen Mannschaftsprüfungen teilgenommen. Obwohl in Meinerzhagen die Märkischen Meisterschaften Dressur mit erfolgreicher Kalthofer Beteiligung am gleichen Wochenende stattfanden, konnten wir mehr als zwanzig Reiter mobilisieren, den weiten Weg nach Versmold zu unternehmen.Und es hat sich gelohnt.
Bereits am Samstag konnten zwei Mannschaften an der Westfalia Team Trophy teilnehmen und die Plätze eins und drei belegen. Mit wertvollen Ehrenpreisen kehrten Svenja und Carina Bachmann, Marei, Jan-Hendrik und Benjamin Flunkert und Nina Moers nach Hause zurück.Die vielen Wertungsprüfungen zur LVM Team Challenge wurden an beiden Tagen ausgetragen und am Sonntag abend standen wir als Sieger mit 120 Punkten vor dem RV Oelde fest. An diesem Wettkampf nahmen 19 Reitervereine teil und es hat Spaß gemacht, sich der großen Konkurrenz zu stellen. In die Wertung wurden folgende Prüfungen einbezogen:
Platz 2: Mannschafts-Reiterwettbewerb mit 6 Reitern
Platz 1: Mannschaft-Dressurreiterwettbewerb mit Hufschlagfiguren
Platz 4: Mannschafts-Springreiterwettbewerb
Platz 1: Mannschafts-Dressurwettbewerb
Platz 9: Mannschafts-Springwettbewerb
Platz 1 und 3: Mannschafts-Dressurprüfung Kl. A (zwei Mannschaften)
Platz 7 und 15: Mannschafts-Springprüfung Kl. A (zwei Mannschaften)
Darüber hinaus gab es eine siegreiche Mannschaft im Dressurwettkamp am Sonntag, bestehend aus Dressurreiterprüfungen der Kl. A, L und M und eine siegreiche Mannschaft im Springwettkampf, ausgetragen in Stilspringprüfungen der Kl. A, L und M.

Die Stimmung war bei allen Teilnehmern super und wir sind uns einig, nächstes Jahr wieder mit Zeltlager für die Jugendlichen und mit vorbestellten Gastpferdeboxen in Richtung Versmold aufzubrechen.

14. und 15.9.2013 - Kalthofer Dominanz bei den Märkischen Meisterschaften Dressur
Die Kalthofer Dressurreiterinnen machten auf dem Reitturnier in Meinerzhagen ihren Trainern alle Ehre. Von sechs zu vergebenen Plätzen auf dem Treppchen gingen drei nach Kalthof. Bei den Junioren siegte wie schon im vergangenen Jahr Henrike Will mit ihrem siebenjährigen Flavio. Mit 22,5 Punkten führte sie das Starterfeld nach zwei Wertungsprüfungen sowie einer Finalprüfung der Dressur Klasse L an und konnte vom Vorsitzenden des Kreisreiterverbandes Uwe Schmack die Schärpe der Märkischen Meisterschaft 2013 Dressur entgegennehmen.
Dicht gefolgt mit 22,3 Punkten errang Johanna Trost mit Big Boy den zweiten Rang. Nur knapp verpasste Marie Mannel mit Allasio die Siegertreppe und belegte Platz vier.In der Gruppe der Senioren absolvierten die ReiterInnen die Dressurprüfungen der Klasse M. Hier freute sich Gina Rosenkranz mit FS Lovely Little Lucy über einen hervorragenden zweiten Platz bei dem sie den Sieg nur ganz knapp um zwei Punkte verpasste.
4. bis 8.09.2013 - Erfreuliches zum Ende der Saison (Bundeschampionat)
Erfolgreich wurde der Reiterverein Kalthof auch bei den Bundeschampionaten 4. – 8.09.2013 vertreten. Ann-Kristin Dornbracht mit Soiree de Saumur sicherte sich in Finalqualifikation der Dressurpferde L für fünfjährige Pferde den 1. Platz und konnte im Finale sogar den 3. Platz erreiten. In der Ponydressur auf A-Niveau für fünfjährige Ponys zeigten Marie Luisa Mannel und Daylight eine sehr gute Leistung, die mit dem 3. Platz in der Finalqualifikation und einem 8. Platz im Finale belohnt wurde.
Auch bewährte Vereinsmitglieder aus Übersee können auf eine gute Saison zurückblicken. An dieser Stelle sei Söhnke Theymann genannt, der hoch erfolgreich in Amerika Springsiege sammelt, um hier in Deutschland das goldene Reitabzeichen zu bekommen.Ute Busse ist weiterhin eine erfolgreiche Ausbilderin Canada, so konnte durch ihre Förderung ihr Schwiegersohn in Jahr 2013 an der Weltcup Dressur in Göteborg teilnehmen.
25.08.2013 - Anna Friederike Noack entschied die Jugendtrophy 2013 in der Dressur klar für sich
Am Sonntag fiel auf dem Mendener Turnier die Entscheidung in der von Barbara’s Hippodrom seit Jahren geförderten Jugendtrophy.Überragende Siegerin der Jugendtrophy Dressur ist Anna Friedericke Noack mit Feiner August, die die Finalprüfung am Sonntag mit einer Wertnote von 8,7 gewinnen konnte. Auch die Zweite der Gesamtwertung kommt aus Kalthof, Lena Kunold mit Con Amour. Sie belegte in der Finalwertung den 4. Rang mit einer Wertnote von 7,7.
Marei Flunkert mit River of Dream erritt sich in der finalen Wertungsprüfung Platz zwei mit einer Wertnote von 8,3. Im Gesamtklassement belegte sie Platz vier. Gewertet wurden vier Qualifikationsprüfungen auf den Turnieren Halver, Kalthof, Kierspe, Letmathe und Neuenrade und die Finalprüfung in Menden.Auch in der Springtrophy konnten die Kalthofer Junioren überzeugen. Michel Brosswitz mit Maribor Sun führte punktgleich mit Jolina Ossenberg-Engels die Wertung vor der Finalprüfung an. Mit einer fehlerfreien, schnellen Runde am Sonntag legte er vor, musste sich leider mit 4/10 sec der ebenfalls fehlerfreien Jolina Ossenberg-Engels jedoch geschlagen geben, so dass er am Ende Platz zwei belegte. Lefke Bennemann und Christobal wurden mit einer fehlerfreien Runde am Sonntag in der Gesamtwertung Dritter. Malte Donner und Campari, im Finalspringen Dritter, wurde abschließend Vierter und Lea Schnadt mit Haditha L belegten Platz fünf. Marei Flunkert mit Kiwa Platz acht. Gewertet wurden drei Qualifikationsprüfungen auf den Turnieren Halver, Kalthof, Kierspe und Letmathe und die Finalprüfung in Menden.
Die Dressurreiterinnen konnten neben wertvollen Gutscheinen einen Lehrgang bei Juliane Dahlmann-Weber gewinnen, die Springreiter und –reiterinnen einen Lehrgang bei Thomas Schepers.Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal bei unserer Vereinskollegin Bärbel Knebel, Barbara’s Hippodrom für das Sponsoring dieser Trophy. Zudem muss man sich beim Reiterverein Menden für die feierliche Siegerehrung am Sonntagnachmittag bei schönstem Wetter bedanken.
14.08.2013 - Isabell verpasst um (Schweif-)Haaresbreite das Siegertreppchen auf den Deutschen Meisterschaften
Erfolgreich konnten sich drei Kalthofer Reiter/innen für die Deutschen Meisterschaften in München qualifizieren. Marei Flunkert auf Crawallos und Jan-Nikolas Dornbracht mit Finaretta nahmen an der Springausscheidung teil. Isabell Wicke auf Rubin Star hatte sich, wie im Vorjahr, ein Ticket für die Dressurmeisterschaften gesichert.Gemeinsam gingen die Pferde und Reiter am 14.8.2013 auf die Reise Richtung Süddeutschland. Nachdem die Pferde ihre Quartiere bezogen und die Reiter ihre Unterkünfte aufgebaut hatten, begannen ab Freitag die Prüfungen.
Marei konnte den ersten Umlauf im Parcours fehlerfrei beenden, musste aber in der 2. Runde einige unglücklich Strafpunkte in Kauf nehmen. Ein 34. Platz unter den besten Reitern Deutschlands ist trotzdem eine beachtliche Leistung von der Zwölfjährigen, zu der wir an dieser Stelle noch einmal herzlich gratulieren möchten.
Ebenfalls einen 34. Platz in der entsprechenden Altersklasse brachten Jan-Nikolas und Finaretta mit nach Hause, die umständehalber einige Strafpunkte auf ihrem Konto verbuchen mussten.
Isabell und Rubin Star zeigten sich in Bestform. Nach beiden Wertungsprüfungen lagen sie punktgleich mit ihrer Konkurrentin auf dem 3.Platz. Wegen des Auswertungsverfahrens, welches besagt, dass bei gleicher Punktzahl aus den beiden Wertungsprüfungen die zuletzt gerittene ausschlaggebend ist, verpassten die beiden , wie im Vorjahr, knapp die Bronzemedaille.Wir wünschen den inzwischen heimgekehrten Paaren, dass die Turniersaison weiterhin gesund und erfolgreich verläuft!!
10.08.2013 - Kalthofer Amazonen nicht zu schlagen
Ein erfreuliches Bild für den LRV Kalthof war die Siegerehrung der Kandaren L-Dressur auf dem Turnier in Neuenrade-Küntrop.Die ersten vier Plätze gingen ausnahmslos nach Kalthof: 1. Henrike Will auf Flavio, 2. Katrin Brunnert mit Nils, 3. Marie Mannel mit Alassio und auf dem 4.Platz Lisa Extra auf Francesca. Herzlichen Glückwunsch!
Erfolgreicher Abschluss für den LRV Kalthof auf der Westfalenwoche in Münster-Handorf
Im Wettkampf um die Westfälische Vereinsmeisterschaft Dressur brachten die Reiterinnen des Landwirtschaftlichen Reitervereins Kalthof die Silbermedaille am vergangenen Wochenende mit nach Hause. Das Team von Gina Rosenkranz vorgestellt, absolvierte zunächst eine sensationelle Kür auf L-Niveau. Nach einem Musikmix von Michael Jackson „tanzten“ die vier Reiter-Pferdepaare eine hoch anspruchsvolle Choreographie, die mit Traumnoten bis 9,6 von drei Richterpaaren belohnt wurden.
Nach diesem Auftakt sicherten sich die Reiterinnen Carina Bachmann mit Livia, Svenja Bachmann mit Rubin Dark, Tanja Sauerwald mit Feivel`s World und Henrike Will mit Flavio den zweiten Platz. An den folgenden beiden Tagen folgte jeweils eine Dressur der Klasse M. Mit den jüngsten Pferden sowie auch den jüngsten Reiterinnen musste sich das Team ganz knapp mit einem Rückstand von nur zwei Punkten vom Reiterverein Greven geschlagen geben. Voller Stolz errangen sie den zweiten Platz.Im Wettkampf um die Provinzial-Standarte ergänzten die Geländereiter Pia Gehrt mit Dina und Joshua Matter mit Priamos das Team. Im abschließenden Springparcours unterstützen Carina Bachmann mit Livia, Jan-Hendrik Flunkert auf Asti Cordina und Jan-Nikolas Dornbracht mit Dolf van de Withoeve die Equipe. Zu diesem Wettkampf in der offenen Altersklasse gehören eine Dressur, Kür, Geländeritt und Springen auf L-Niveau. Nach der Dressur und der Kür führten die Kalthofer Reiter das Starterfeld aus ganz Westfalen mit 12 teilnehmenden Mannschaften mit Weile an.

Leider konnte der Vorsprung am zweiten Tag nicht gehalten werden. Da ein Pferd auf der Geländestrecke nicht durch die Ziellinie galoppierte, blieb nur ein Paar für die Wertung. Somit entstand ein nicht aufzuholendes Defizit. Auch bei dem erfolgreichen Springen, bei dem nur zwei Abwürfe in der Wertung zählten, konnten diese Punkte nicht aufgeholt werden. Am Ende hieß es Platz 10 für den Landwirtschaftlichen Reiterverein Kalthof.

Marei Flunkert bringt Westfälisches Gold mit nach Kalthof
Spitzen-Erfolgsbilanz für den Landwirtschaftlichen Reiterverein Kalthof bei den Westfälischen Meisterschaften in Steinhagen-BrockhagenDiesjährig wurden auf der Anlage des Pferdesportverein Steinhagen-Brockhagen-Hollen die Westfälische Meisterschaft im Dressur- und Springreiten ausgetragen. Der Landesverband Westfalen gab die Austragung der insgesamt 14 Meistertitel an den gastgebenden Verein ab.
In vorausgegangenen Sichtungsturnieren konnten sich insgesamt zehn Reiterinnen und Reiter des Landwirtschaftlichen Reitervereins Kalthof für dieses reiterliche Großereignis qualifizieren. Mit erstaunlicher Platzierungs- und Schleifenausbeute kamen die Jugendlichen am Sonntagabend in ihren Heimatverein zurück.Marei Flunkert hatte sich mit dem ausdrucksstarken River of Dream am Freitag in der 1. Wertungsprüfung des Pony-Championates in der Dressur mit einer Wertnote von 8,4 die silberne Schleife gesichert. Durch einen überragenden Sieg (Wertnote 8,6) am Samstag in der 2. Wertungsprüfung trug sie den Gesamtsieg davon.
Ihre Vereinskollegin Kim Burschik stand mit ihrem Pony Top Gismo auf dem 2. Platz. Diesen erhielt sie hoch verdient durch den Zusammenzug der Punkte aus den Wertnoten 8,0 und 8,2. Im Springparcours konnte Kim mit ihrem Pony Maracay an den Erfolg im Vierreck anschließen. Die beiden sicherten sich im Springen des Ponychampionates Platz 3, dicht gefolgt von ihrem Vereinskollegen Michel Brosswitz auf French Kiss.
Im Westfälischen Nachwuchschampionat Junioren Dressur vertrat Isabell Wicke mit ihrem Erfolgspferd Rubin Star den LRV mehr als würdig und erkämpfte sich in einem starken Starterfeld einen guten 2. Platz.
Marie Mannel und ihr Alassio brachten von den Westfälischen Meisterschaften der Ponydressur einen guten 13. Platz mit.
Henrike Will musste diesjährig erstmalig in der Klasse M der Dressur der Westfälischen Meisterschaften Junioren antreten. Dass ihr Pferd Flavio in Topform war, bewies sie in zwei M-Dressuren und einer M-Kür und konnte am Sonntagabend stolz auf einen 8. Platz in der Gesamtwertung sein. Leider konnte Ilka Bachmann mit ihrem Checkpoint Charly in diesem Jahr nicht teilnehmen, da dieser aus Krankheitsgründen ausfiel.
Svenja Bachmann erritt sich auf dem selbst ausgebildeten Rubin Dark einen guten 11. Platz in der Gesamtwertung der Westfälischen Meisterschaft Junge Reiter Dressur, die in der Schweren Klasse durch zwei Wertungsprüfungen entschieden wurde.Aber auch im Parcours freut sich der LRV über weitere Platzierungen.
Aus dem Westfälischen Nachwuchschampionat im Springen, auf Klasse L Niveau ausgetragen, brachten Luisa Sophie Merkentrup auf Chardonay den guten 9. Platz und Marei Flunkert mit ihrem Crawallos den 10. Platz nach Kalthof.
Von den Westfälischen Meisterschaften Junge Reiter Springen, die durch drei Wertungsprüfungen in der schweren Klasse entschieden wurden, sicherten sich Jan-Nikolas Dornbracht und Finaretta einen guten 5. Platz.
Nach guter Manier werden diese Erfolge in Kalthof gemeinsam gefeiert.
Siegreicher Saisonauftakt für Kalthofer Amazonen und Reiter auch in der Schweren Klasse
Der Start in die Turniersaison 2013 ist den Kalthofer Reiterinnen und Reitern in diesem Jahr vor allem auch in den höheren Klassen gelungen.
So konnte sich Ann-Kristin Dornbracht mit ihrem Don Malecon in einer Intermediare II in der Westfallenhalle den 5. Platz sichern. Beide hatten sich kurz zuvor für den Piaff-Förderpreis und den Grand Prix für junge Pferde in Frankfurt qualifiziert. Weitere Erfolge feierten sie mit drei Platzierungen im Grand Prix. Auch auf den Dressurvierecken in Balve und Hagen a.T. zeigten sie gute Leistungen.Ebenfallls siegreich mit einem Erfolg in der schweren Klasse war Svenja Bachmann auf ihrem selbst ausgebildeten Rubin Dark auf dem heimischen Turnier zu sehen.
Gina Rosenkranz auf dem ebenfalls eigens ausgebildeten Carcasell konnte sich in Unna-Massen einen Sieg in der schweren Klasse erreiten und vor heimischer Kulisse den 2. Platz in der S-Dressur für sich entscheiden.
Auch Tanja Sauerwald, aus Herford zurückgekehrt, hat den LRV Kalthof auf mehreren Turnieren mit hohen S-Platzierungen in der Dressur würdig vertreten.
Im Springen war Jan-Nikolas Dornbracht erfolgreich unterwegs. Er konnte sich mehrere Schleifen in M- und S- Springen, auch im europäischen Nachbarland, sichern.
Das kommende reiterliche Großereignis ist für die jungen Reiterinnen und Reiter des Landwirtschaftlichen Reitervereins die Westfälische Meisterschaft in Steinhagen. Erfreulich viele Jugendliche konnten sich mit ihrem Pferden und Ponys hierfür qualifizieren, um den Iserlohner Reitsport zu repräsentieren.

Michel Brosswitz und Kim Burschik qualifizierten sich für das Westfälische Nachwuchschampionat der Ponys im A-Springen. Marei Flunkert und Kim Burschik treten im Westfälischen Nachwuchschampionat der Ponys in der Dressur auf A-Niveau gegen ihre Konkurrenz an. Für die Westfälischen Meisterschaften der Pony L-Dressur FEI qualifizierte sich Marie Mannel.

Auch im Großpferdebereich ist der Erfolg der Kalthofer Jugend eindrucksvoll. Für das Westfälische Nachwuchschampionat der Junioren Dressur auf L-Niveau erritt sich Isabell Wicke einen Startplatz. Das Westfälische Nachwuchschampionat der Junioren im Springen bestreiten Marei Flunkert und Luisa-Sophie Merckentrup. Für einen Startplatz in den Westfälischen Meisterschaften Dressur der Junioren auf M-Niveau qualifizierten sich Herike Will und Ilka Bachmann. Auch eine Qualifizierte für die Westfälischen Meisterschaften Junge Reiter in der S-Dressur kann der Kalthofer Verein mit Svenja Bachmann stellen. Im Parcours vertritt Jan-Nikolas Dornbracht den Verein in den Westfälischen Meisterschaften Springen der Jungen Reiter.
24.-26.05.2013 - Kalthofer im starken Starterfeld auf dem heimischen Turnier erfolgreich
Das heimische Turnier brachte für die Gastgeber am Wochenende des 24. bis 26. Mais viele Siege und Platzierungen in allen Klassen. Vom Führzügelwettbewerb bis zur Schweren Klasse sah man die Kalthofer Reiterinnen und Reiter mit ihren Ponys und Pferden sehr gute Leistungen erbringen. Dabei hat das Wetter nicht über die ganze Zeit des Turnieres mitgespielt. Während am Freitag und Samstag das angenehme Wetter auch die Zuschauer den guten Sport und die angenehme Atmosphäre genießen ließ, wollte der Wettergott am Sonntag nicht richtig mitspielen. Mit der neuen zweiten Reithalle ließ sich dies vor allem für die jüngeren Reiterinnen etwas ausgleichen. Aber auch auf den Außenplätzen hielt der Boden. Einige erfolgreiche Reiterinnen und Reiter, wie z.B. Klaus Otte-Wiese u.a. ließen sich von den Wetterverhältnissen nicht abschrecken und trugen die Schweren Prüfungen aus. Um den Zuschauern und Reitern den Tag trotzdem angenehm zu gestalten, gab es in der Bewirtung ein kulinarisches Angebot in gewohnt guter Auswahl und Qualität.
Die sportlichen Erfolge hier im Einzelnen:- Führzügelklasse: 1. Mira Zoe Swoboda/ Stoack Picture
– Reiterwettbewerb ohne Galopp: Mira Zoe Swoboda/ Stoack Picture, 2. Emelie Kirchoff/ Kleiner Amadeus
– Reiterwettbewerb Schritt/Trab/ Galopp: 1. Lana Vianne Siebert/ Mamma Mia, 4. Luisa Marie Freudenberger/ River of Dream, 4. Leonie Wasserfuhr/ Stoack Picture
– Reiterwettbewerb Schritt/Trab/ Galopp: 1. Nele Brosswitz/ Leybutchs Mona Lisa, 2. Franziska Tillmann/ Top Secret, 3. Lilli Marie Carius/ Claire, 5. Sophia Linneweber/ Monty
– Reiterwettbewerb Schritt/Trab/ Galopp: 4. Charlotte Kirchhoff/ Sabrina
– Springreiterwettbewerb: 2. Kealani von Estorff/ Capris, 3. Nele Brosswitz/ Leybutchs Mona Lisa, 3. Franziska Tillmann/ Top Secret, 5. Lilli Marie Carius/ Claire, 7. Sophia Linnweber/ Monty, 8. Charlotte Kirchhoff/ Sabrina
– Dressurreiterwettbewerb: 2. Nele Brosswitz/ Leybutchs Mona Lisa, 3. Franziska Tillmann/ Top Secret, 5. Lilli Marie Carius/ Claire, 7. Sophia Linneweber/ Monty, 8. Charlotte Kirchoff/ Sabrina
– Kombinierte Wertung: 2. Nele Brosswitz/ Leybutchs Mona Lisa, 3. Lilli Marie Carius/ Claire, 4. Sophia Linneweber/ Monty
– Stilspringprüfung Kl E: 4. Jan Becker/ Fein Fritz
– Dressurprüfung Kl. E: Louisa Victoria Siebert/ Pauline, 2. Marie Papendieck/ Fernandes, 5. Antonia Tillmann/ Top Secret
– Kombinierte Wertungsprüfung Kl. E. 3. Jan Becker
– Springwettbewerb mit Idealzeit : 4. Josefine-Anna Wagner/ Lovely Little Lucy
– Reitpferdeprüfung : 1. Svenja Bachmann/ Spielmacher, Verena Theymann/ Berkeley, 4. Tanja Sauerwald/ Sanita,
– Eignungsprüfung Kl. A: 1. Carina Bachmann/ Feiner August, 2. Gina Rosenkranz/ Pauline
– Dressurprüfung Kl. A* (Junioren / Junge Reiter): 1. Anna Friederike Noack/ Feiner August, 2. Gesa Papendieck/ Fernandes, 3. Marei Flunkert/ Das Sonntagskind 4. Lisa Christin Extra/ Francesca, 5. Nadine Schriek/ Ferrari, 6. Leonie Klaas/ Dundee, 7. Jessica Brasse/ Van Helsing
– Dressurpferdeprüfung Kl. A: 1. Gina Rosenkranz mit Pauline, 2. Tanja Sauerwald/ Firefly
– Dressurprüfung Kl. A* : 2. Louisa Victoria Siebert / Pauline 4. Leonie Klaas/ Dundee
– Dressurprüfung Kl. A* Ü 40: Brigitte Rosenkranz/ Chico
– Springpferdeprüfung Kl. A (4jährige): Jan Theymann / Lex Barker
– Springprüfung Klasse A**: 2. Lea Schnadt/ Haditha, 3. Astrid Bedehäsing/ Campino, Rebecca Feldberg/ Gideon
– Springprüfung Kl. A**: 2. Marei Flunkert /Crawallos, 4. Joshua Matter/ Charlie Brown
– Stilspringprüfung Kl. A*: 2. Michel Brosswitz/ Maribo Sun, 3. Lefke Bennemann/ Christobal, 5. Lea Schnadt auf Haditha, 5. Malte Donner auf Campari, 7. Marei Flunkert/ Kiva, 7. Marei Flunkert/ Crawallos
– Springpferdeprf. Kl L.: 2. Jan Theymann/ Newcomer
– Springprüfung Kl. L: 6. Henning Völkel/ Chester
– Springprüfung Kl. L. 1. Lena Goeken/ Ricard, 4. Astrid Bedehäsing/ Campino
– Stilspringprüfung Kl. L mit Stechen: 1. Michel Brosswitz auf French Kiss, 3. Marei Flunkert mit Kiva
– Dressurprüfung Kl. L.: 2. Anna Friederike Noack Feiner August
– Dressurprüfung Kl. L* Trense: 1. Katrin Brunnert/ Nils, 2. Lefke Bennemann/ Christobal, 2. Lisa Christin Extra/ Francesca
– Dressurprüfung Kl. L Kandare: 1. Henrike Will/ Flavio, 2. Ilka Bachmann/ Checkpoint Charly, 4. Lisa Christin Extra/ Francesca, 5. Carina Bachmann/ Dona Pepita
– Dressurprüfung Kl. L: 3. Svenja Bachmann/ Van Helsing
– Springpferdeprüfung Kl. M *: 4. Carina Bachmann/ Solist
– Springprüfung Kl. M: 7. Katharina Horstmann/ Eine wie keine
– Dressurprüfung Kl. M**: 1. Svenja Bachmann/ Rubin Dark, 6. Verena Theymann/ Freude
– Dressurprüfung Kl. M*: 2. Henrike Will auf Flavio , 4. Henrike Sommer mit Kingston
– Dressurprf Kl. S *: 1. Tanja Sauerwald/ Wilander Star, 2. Gina Rosenkranz/ Carcarsell
– Dessurprüfung. Kl. S*: 1. Svenja Bachmann/ Rubin Dark
12.05.2013 - Beste Platzierungen beim Deutschen Quadrillenchampionat
Beim Preis der Besten auf dem Gelände des Bundesleistungszentrums Reiten in Warendorf feierten in diesem Jahr die Formationsreiterinnen und –reiter ihre Premiere.Am Sonntagvormittag stand die Kategorie „Klassische Quadrille“ auf dem Programm, die in schwarz-weißer Turnierkleidung und zu Musik geritten wird, die dem Takt der Pferdebewegungen entspricht. Zwölf Mannschaften gingen hier an den Start. Der LRV Kalthof konnte in diesem Jahr, nach den Erfolgen des Vorjahres, drei bestbesetzte Equipen an den Start schicken. Jede Quadrillenmannschaft bestand aus acht Paaren.
Die Kalthofer Ponymannschaft mit Isabell Langner auf Petit Marengo, Diana Hövelmann auf Dakor, Marie Mannel auf Allasio, Johanna Trost auf Bigboy, Sofia Steinert auf Payman, Gina Rosenkranz auf Paulina, Antonia Timmann auf Top Secret und Sofie Überacker mit Champus erreichte in der A- und B-Note beste Bewertungen und beendete die Prüfung siegreich.Ebenso leistungsstark präsentierte sich die Großpferdemannschaft Kalthof II, die mit einem minimalen Punkteabstand von 0,2 im Endergebnis den zweiten Platz belegte. Hier ritten Anna Noack auf Feiner August, Carina Bachmann auf Livia, Svenja Bachmann auf Rubinjo, Ilka Bachmann auf Checkpoint Charly, Isabell Wicke auf Rubin Star, Jessica Brasse auf Van Helsing, Jessica Rohe auf Picadilly Princess und Henrike Will auf Flavio.

Einen guten 5. Platz belegte die Mannschaft Kalthof I am Vormittag, für die Lisa Extra auf Francesca, Josefine Wagner auf FS Love by little Lucy, Lea Schnadt auf Robbi Tobbi, Lefke Bennemann auf Christobey, Sandra Tillmann-Heinemann auf Merlin, Kathrin Brunnert auf Nils, Kim Engelhardt auf Lassandro und Lena Goeken auf Aida an den Start gingen.

Der Nachmittag des Muttertages glänzte durch bestes Sonnenschein-Wetter. Neun Teams kämpften hier um den Titel „Beste Themenquadrille“. Bewertet wurden einerseits die reiterlichen Leistungen und das Passen der Musik zum ausgewählten Motto und anderseits, in einer zweiten Platzierung, die besten Kostüme von Reiterin und Pferd.
Hier ging die Kalthofer Ponymannschaft als Titelverteidiger an den Start. Zu dem Motto „Madagascar“ stellte der Zoowärter die Tiere aus den gleichnamigen Trickfilmen vor, welche durch Tierköpfe auf den Reitkappen, fellfarbene Oberteile und als Dschungel verkleidete Ponys dargestellt wurden.
Zu flotter Musik konnten die acht Reiterinnen wiederholt den 1. Platz für sich entscheiden. Die Großpferde-Mannschaft Kalthof I zeichnete sich am Nachmittag wiederum durch korrekt gerittene Figuren und umsichtig reitende Jugendliche aus. Unter dem Motto „Starlight Express“ hatten die Reiterinnen einfallsreiche und aufwendige Kostüme hergestellt. Am Ende war es wiederum das Quentchen von 0,2 Punkten in der zusammen gezählten Endabrechnung, die diese Mannschaft zum Vize-Meister in der Themenquadrille machte.
Die Kostümwertung brachte für die Ponymannschaft wiederum den ersten Platz und die Figuren des rasanten Rollschuh-Musicals gewannen den 3. Platz.
Wer die lohnende Vorstellung der Jungen Reiter sehen möchte, ist auf dem Turnier des Kalthofer Reitervereins vom 24.- 26.5. 2013 in den Hagebuchen herzlich dazu eingeladen.
01.05.2013 - Sieg beim NRHA Westernreitturnier
Michael Siebert vom LRV Kalthof ging diesjährig auf dem Regioturnier in Wiblingwerde erstmals an den Start. Das NRHA (National Reining Horse Association) NRW Turnier fand am 1.Mai auf dem Hof Hegemann statt.Auf Wimpys Deja Blue sicherte sich Michael Siebert den Sieg nach einem Stechen in der Disziplin „Reining“ der Klasse „Greener than Gras“.
Das erfolgreiche Turnier rundete er mit einem 3. Platz in der Klasse „Greener“ ab.
21.04.2013 - Erfolgreiche Kalthofer Dressurmannschaften
Auf dem Turnier Hof Braun in Iserlohn-Rheinen nahmen die Kalthofer Jugendlichen mit zwei Teams an der Mannschafts-Dressurprüfung Kl. A teil und konnten unter zehn teilnehmenden Mannschaften die Plätze eins und drei belegen.
In der siegreichen Mannschaft ritten: Lefke Bennemann, Sandra Tillmann-Heinemann, Lisa-Christin Extra und Sarah Rohe.
Platz drei erkämpften Lea Schnadt, Anna Noack, Josefine Wagner und Diana Hövelmann. Anna Noack und Feiner August erhielten mit 8,2 die höchste Wertnote dieser Prüfung.